Service-Navigation

Suchfunktion

Qualitätsentwicklung

OES-Stützpunktseminar

Zertifikat

Seit 3. Juni 2008 sind wir zertifiziertes OES-Stützpunktseminar.
(Klicken Sie auf die Abbildung für vergrößerte Darstellung)

Qualitätssicherung und -entwicklung am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Freiburg basieren auf dem Nordschweizerischen Modell Q2E (Qualität durch Entwicklung und Evaluation). Qualitätsentwicklung wird darin in drei Qualitätsbereichen angestrebt: Input (Struktur-) qualitäten, Prozessqualitäten und Output (Ergebnis-)qualitäten. Innerhalb der Qualitätsbereiche werden Qualitätsdimensionen ausgewiesen.

Kern des Qualitätsentwicklungsprozesses im Seminar ist es, eine Kultur der Selbstevaluation und des Individualfeedbacks aufzubauen. Die Projektvereinbarung des SSDL(BS) Freiburg mit dem MKS sieht zusätzlich eine Fremdevaluation in vier Qualitätsdimensionen vor.

Die Qualitätsbereiche und -dimensionen am SSDL (BS) Freiburg wurden aus dem Q2E Modell für Schulen übernommen und um die Aufgaben und Bedürfnisse des Seminars erweitert. Sie sind im Projektstrukturplan (PSP) dokumentiert.

Zwei besondere Aufgaben hat das Seminar in Zukunft zu erfüllen:

  1. Die Seminare (BS) entwickeln sich nach Vorgaben des Landes Baden-Württemberg zu „Didaktischen Zentren“. Das Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (BS) Freiburg baut zurzeit ein Unterstützungssystem auf, um die Beruflichen Schulen auf ihrem Weg zu OES-Schulen zu begleiten. Das Unterstützungsangebot richtet sich nach dem Bedarf der Schulen.
  2. Bei den angehenden Lehrerinnen und Lehrern soll eine positive Einstellung zur Mitarbeit in der Schulentwicklung und zur eigenen Evaluations- und Feedbackpraxis grundgelegt werden. Der Themenkomplex „Qualitätsentwicklung“ wird deshalb in die Lehrveranstaltungen des Seminars eingebracht.

Fußleiste